Vitamin D

Twitter

#


Neue Meta-Studie bestätigt hohe Wirksamkeit von Vitamin D gegen Infektion und Erkrankung #

Die Autoren der neuen Mata-Analyse identifizierten 13 Studien (10 Beobachtungsstudien, 3 RCTs), die Daten von 2933 COVID-19-Patienten zusammenfassten

  • Studie vom Juni 2021
  • Einnahme von Vitamin D in der COVID-19-Studie signifikant mit einer verringerten Aufnahme in die Intensivstation und einer geringeren Sterblichkeit verbunden
  • Auch bei der Zusammenführung der bereinigten Risikoschätzungen wurde festgestellt, dass Vitamin D das Risiko nachteiliger Folgen verringert

 


Studie zeigt wieder: Vitamin D ist der wichtigste Schutz vor Covid #

TKP

Studie aus Asien im Sommer 2021

Daten aus mehr als 24 asiatischen Ländern abgerufen und mit den durchschnittlichen Vitamin D-Werten aus Wissensdatenbanken der Länder abgeglichen

  • je weiter der Vitamin-D-Mangel in den asiatischen Ländern verbreitet ist, desto wahrscheinlicher sind COVID-19-Infektion und Sterblichkeit.
  • Das trifft umso mehr zu, desto höher das Durchschnittsalter und die Verbreitung von Fettleibigkeit sowie Diabetes sind.
  • Je höher der mittlere Vitamin-D-Spiegel, desto weniger wahrscheinlich sind COVID-19-Infektion und Sterblichkeit korreliert.

Deutsche Meta-Studie: Vitamin D3 Mangel ist bestimmendes Element für Covid Krankheitsverlauf #

TKP  Studie vom Oktober 20121

Für die Studie wurde eine systematische Literaturrecherche durchgeführt, um retrospektive Kohorten- und klinische Studien zu COVID-19-Mortalitätsraten im Vergleich zu D3-Blutspiegeln zu identifizieren. Die Sterblichkeitsraten aus klinischen Studien wurden um Alter, Geschlecht und Diabetes korrigiert.

In der Studie wurde die Verteilung der Vitamin D Spiegel bei hospitalisierten Patienten gezeigt. Der durchschnittliche Spiegel war 23,2 ng/mL. In den Studien fanden sich keine hospitalisierten Personen mit höheren Spiegeln als 40 bis 50 ng/mL

  • Trotz laufender Impfungen empfehlen die Autoren, den 25(OH)D-Spiegel im Blut auf über 50 ng/ml anzuheben, um neue Ausbrüche aufgrund von Escape-Mutationen oder abnehmender Antikörperaktivität zu verhindern oder abzuschwächen
  • Ein hoher Vitamin D Spiegel schützt also auch Geimpfte vor Infektion und Krankheit
  • Die Studie zeigt, dass zu einer Zeit, als es noch keine Impfung gab, bei Patienten mit ausreichend hohen D3-Spiegeln vor der Infektion die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Ausgangs sehr gering war.
  • Das partielle Risiko bei einem D3-Spiegel ab 50 ng/ml scheint unter dem normalen statistischen Sterberisiko für ein bestimmtes Alter und unter Berücksichtigung bestimmter Komorbiditäten zu verschwinden.
  • Die mathematischen Regressionen legten nahe, dass der untere Schwellenwert für einen gesunden Vitamin-D-Spiegel bei etwa 125 nmol/L bzw. 50 ng/mL 25(OH)D3 (die Speicherform des Vitamin D3) liegen sollte, was die meisten Leben retten und die Auswirkungen auch für Patienten mit verschiedenen Begleiterkrankungen verringern würde.


01.02.2022

Bericht


Meta-Analyse aus 7 Reviews der letzten 2 Jahre zeigt, dass man mit Vitamin D-Supplementation die Hälfte aller Covid-Toten sowie 2/3 aller Intensivfälle hätte verhindern können! #

Studie / Twitter



Studie


Twitter / Bericht


Studie


Twitter


Article

So I can only recommend that you make sure you have a healthy vitamin D blood serum level. I myself (male, mid-30s, 80kg, 16% body fat) supplement with 7000 IU vitamin D3 and 200 mcg vitamin K2-MK7 daily and have a level of 70 ng/mL. GrassrootHealth offers a great vitamin D calculator that I can only recommend.



TW



TV berichtet über Vitamin D Effekte and the question why the Gouvernment did not encourage us to use it #

TW


Vitamin D


Twitter / Article


TW


TW


TW


T


Ivor Cummins on the Isreal Vitamin D Study and how to build a good level #

YT