Verzerrungen in den Daten

RKI räumt ein, dass es durch unterschieldiches Testverhalten zu Verzerrungen kommen kann #

  • dadurch wird die Wirksamkeit der Impfstoffe daher „eher überschätzt“
  • Studien/Analysen unterstreichen diese Sichtweise:
    • In Großbritannien hat eine Untersuchung des Imperial College mit 100.000 Teilnehmern Anfang August herausgefunden, dass 44 Prozent aller positiv Getesteten vollständig geimpft waren.
    • Bei einem lokalen COVID-19-Ausbruch in den USA im Juli mit circa 500 positiv Getesteten waren 74 Prozent voll geimpft, von diesen wiederum 80 Prozent symptomatisch. Die zahlreichen infizierten Geimpften konnten also andere anstecken

RKI zählt SARSCoV2 positiven nach Impfung nur wenn dieser auch Symptome hat und das auch nur ab 14 Tage nach der Impfung #

  • Im Gegensatz dazu Ungeimpften: hier reicht jeglicher, asymptomat. Corona Positivnachweis, um “gesicherte” Infektion anzunehmen
  • Studien aus UK oder DK zeigen aber, dass gerade innerhalb der ersten 14 Tagen sich viele Geimpfte infizieren (Quelle Twitter / TPK)
In den ersten Tagen nach der Impfung… war die Wahrscheinlichkeit höher, dass geimpfte Personen positiv getestet wurden

RKI Bericht S.17
  • hinzukommt, dass eine Person mit unklarem Impfstatus, als ungeimpft gezählt wird wenn sie positiv getestet wird
  • Was nicht als Impfdurchbruch gewertet wird, geht nicht als Erkrankungsfall ein
  • -> Statistiken werden so massiv verfäslcht (das RKI gab erst kürzlich zu, dass von allen Fällen runf 50% Fälle waren, wo der Impstatus unbekannt war, diese also als ungeimpft zählten)
  • -> Bericht zum Nachlesen -> Lesen Sie hier, wie die Bundesregierung versucht diese Umstellung wegzulügen
Ein Beispiel
Die Ehefrau ist geimpft, der Ehemann ungeimpft. Das Ehepaar wird in einem Autounfall verwickelt.
Beide erleiden schwere körperliche Traumata aufgrund des Aufpralls.
Beide kommen ins Krankenhaus.
Beide werden bei der Einweisung PCR positiv getestet.
Der Ehemann ist nun ein Neuinfektionsfall und ein Krankenhausfall.
Die Ehefrau ist keine Neuinfektion und kein Krankenhausfall.
Der Zustand verschlechtert sich, beide kommen auf die Intensivstation:
Der Ehemann ist nun ein Covid Intensivfall
Die Ehefrau ist kein Covid Intensivfall.
Beide sterben aufgrund der Traumata.
Der Ehemann starb somit an Corona.
Die Ehefrau starb nicht an Corona.

Bundesregierung bestätigt auf BPK, dass Geimpfte selbst im KKH auf Intensivstation nicht mehr getestet werden #

Dr. Alrun Seidler - Infektiologie on Twitter: "Frage in #PK, ob #Geimpfte auf #ITS auf #Corona getestet werden:Antwort:"Ich gehe davon aus, daß Geimpfte auf #Intensivstationen nicht mehr getestet werden."☝Danke, davon gehe ich auch aus! https://t.co/PFibGstdFg / Twitter"

Frage in #PK, ob #Geimpfte auf #ITS auf #Corona getestet werden:Antwort:"Ich gehe davon aus, daß Geimpfte auf #Intensivstationen nicht mehr getestet werden."☝Danke, davon gehe ich auch aus! https://t.co/PFibGstdFg

Laut IfsG ist ein Geimpfter mit Symptomen definitionsgemäß ungeimpft #

Weimar will aus Transparenz keine Geimpften im Krankenhaus mehr reporten #

Oxford Forscher: 96% der Impfdurchbrüche, die ins Krankenhaus aufgenommen werden müssen, ereignen sich im Zeitraum bis zu 14 Tage nach der Impfung #

  • Wenn Patienten im Krankenhaus bis 14 Tage nach der Impfung als Ungeimpft gelten, dann kann es nur eine Pandemie der Ungeimpften geben, wenn die meisten Geimpften Personen wegen Corona innerhalb dieser Zeitspanne ins KKH kommen

USA: CDC scheint Impfdruchbrüche nicht vernünftig zu tracken #

-> lesen hier im Rubicon Artikel, wie das CDC ähnlich wie das RKI mit den Impfdruchbrüchen trickst

https://www.msn.com/…/pressure-grows-on-cdc…/ar-AAMLavz
www.msn.com
twitter.com

CDC – Geimpfte werden nur noch gezählt, wenn CT Wert unter 28 liegt #

Wobei hier noch zu beachten ist, dass seit 1. Mai in den USA Geimpfte entweder gar nicht oder nur mit einer Zyklusschwelle unter 28 getestet werden, alle anderen dagegen mit 40 und mehr. Alle Fälle, die erst mit einem Wert über 28 als „bestätigt“ gemeldet werden, sind mit einiger Sicherheit falsch-positiv

CDC – Geimpfte im KKH werden bis 14 Tage nach der 2. Impfung als Ungeimfpt gezählt #

Studie (hier)

Dr. Simone Gold on Twitter: "The CDC is now listing vaccinated COVID-19 deaths as UNvaccinated deaths if they die within 14 days of the vaccine.Wow. pic.twitter.com/paxPfDp9lo / Twitter"

The CDC is now listing vaccinated COVID-19 deaths as UNvaccinated deaths if they die within 14 days of the vaccine.Wow. pic.twitter.com/paxPfDp9lo

Schweiz – beim Eintritt ins KKH – Corona-Test erfolgt nur noch bei Ungeimpften #

  • Universitätsspital Zürich
  • «Falls Sie weder geimpft noch getestet sind, führen wir im Rahmen Ihrer Eintrittsuntersuchungen einen SARS-CoV-2-Test durch. Wenn Sie gegen SARS-CoV2 geimpft sind, bringen Sie für Ihren stationären Spitaleintritt das COVID-Zertifikat oder den Impfausweis mit.»
  • Auf diese Weise landen nur Ungeimpfte aufgrund des Coronavirus im Spital
  • Es dürften auch andere sein, aber sie tauchen in den Zahlen schlicht nicht auf, weil sie nicht überprüft werden

#

Schweiz – Ungeimpfte die pos. sind werden nicht mehr registriert #

Und die Medien berichten dann wie folgt: #

The Bunker and the Fox Hole #

hervorragender Artikel von el gato malo, der auf Twitter wegen “missleading information” gesperrt wurde, dessen Analysen zur Impfung es aber bis in offizielle Präsentationen der FDA geschafft haben

  • Eröffnung mit einem Vergleich
    • man ist in einem Schützengraben und hat in Sichtweite einen sicheren Bunker, aber dazwischen liegt ein freies Feld, dass unter Beschuß ist
    • man würde nun nicht um jeden Preis zum Bunker rennen, sondern das Risiko abwägen, denn man kann auch auf dem Weg zum Bunker erschossen werden
  • da die Impfung nicht gegen Ansteckung schützt ist sie eine individuelle Entscheidung und daher sollte jeder sein Risiko selbst bestimmen, inklusive dem Lauf über das freie Feld
  • Aber genau dieser Lauf wird nun unter den Tisch gekehrt weil man Impfdurchbrüch erst 14 Tage nach der zweiten Impfung als solche bestimmt
  • Aber genau kurz nach der Impfung steigt das Risko einer Infektion enorm an, wie Studien zeigen
  • sie (Big Pharma) sagen die noch nicht einmal, das es den Lauf über das Feld gibt und das man ein erhöhtes Risko hat, während des Laufens getroffen zu werden
they are selling you the safety of the bunker without admitting you have to run across the field of fire to get there and that you’ll have increased risk of being shot while you do
  • und es wird noch schlimmer, sie sehen dich Laufen, sehen das du erwischt wirst und labeln es dann als Tod im Schützengraben, weil du den Bunker nie erreicht hast
  • und dann sagen sie dir, es gibt so viele Tote im Schützengraben weil es zu wenig gibt, die in den Bunker kommen

Beispiel einer Risikoanalyse #

Christine Pohlmann on Twitter: "Mit den Daten des PEI also nochmal in die individuelle Risikoanalyse:In meiner Altersgruppe (w, 40-50J.) sind seit Beginn der Pandemie 251 von 5,32 Mio. Einwohnern im zeitlichen Zusammenhang mit einer postiven Corona-PCR verstorben.Das sind knapp 5 von 100000, in 18 Monaten. / Twitter"

Mit den Daten des PEI also nochmal in die individuelle Risikoanalyse:In meiner Altersgruppe (w, 40-50J.) sind seit Beginn der Pandemie 251 von 5,32 Mio. Einwohnern im zeitlichen Zusammenhang mit einer postiven Corona-PCR verstorben.Das sind knapp 5 von 100000, in 18 Monaten.