Immunität

Table of Contents

Cleveland Studie: Reinfektion unwahrscheinlich, unabhängig ob Personen geimpft waren oder natürlich immun #

05.06.2021
  • Bei 55.000 Angestellten:
  • 2139 Infektionen bei ungeimpften, nicht-immunen
  • 15 Infektionen bei den geimpften
  • 0 Infektionen bei natürlich immunen + booster
  • 0 Infektionen bei natürlich immunen ohne booster
  • Infekte lagen im Median 5 Monate zurück, und keiner infizierte sich den nächsten 5 Monaten (10 Monate mediane Beobachtungszeit, etliche länger).

Interview mit Dr. Nabin Shrestha, Cleveland Clinic Department of Infectious Disease äußert sich zu der Cleveland Studie #

“Our conclusion is that if you were previously infected, you are protected because of the previous infection and you don’t need the vaccine,”
“Individuals who had had SARS-CoV-2 infection are unlikely to benefit from COVID-19 vaccination, and vaccines can be safely prioritized to those who have not been infected before.”

The Power of Natural Immunity (Marty Makary) #

Dr. Makary is a professor at the Johns Hopkins School of Medicine, Bloomberg School of Public Health and Carey Business School
  • 80-85% der amerikaner sind bereits immun gegen Covid 19
  • Autor leitet dies auf Basis des aktuellen Impfstandes und Studien zur natürlichen Immunität in den USA her

Das RKI der UK (ONS) bestätigt – Niveau der Herdenimmunität in UK erreicht (Juni 2021) #

  • 80 % der Menschen in England, Wales und Nordirland sowie 70 % der Menschen in Schottland haben jetzt Antikörper für Covid
  • Die natürliche Immunität und die Impfstoffe haben in Großbritannien das Niveau der Herdenimmunität erreicht

Mittlerweile in UK rund 90% der Menschen mit Antikörper-Nachweis #

8.Juli 2021

Taulant Muka on Twitter: "9 in 10 individuals in UK have tested positive for Covid-19 antibodies ~ a month ago. Vaccines highly effective in reducing transmission, morbidity and mortality. If opening of a country is not recommended with such high levels of antibodies, when is the right time? https://t.co/RVveets8sO pic.twitter.com/gaALt01AGp / Twitter"

9 in 10 individuals in UK have tested positive for Covid-19 antibodies ~ a month ago. Vaccines highly effective in reducing transmission, morbidity and mortality. If opening of a country is not recommended with such high levels of antibodies, when is the right time? https://t.co/RVveets8sO pic.twitter.com/gaALt01AGp

Kai Schulze on Twitter: "Wow. 90% (!) der Erwachsenen in England haben laut ONS-Schätzungen SARS-CoV-2 Antikörper.Auch die Zahlen nach Altersgruppen sind beeindruckend. Link: https://t.co/5Bh3xWVEmXLink zu Limitationen der Daten: https://t.co/fHNBGGDgVl pic.twitter.com/m2m3SR1QWl / Twitter"

Wow. 90% (!) der Erwachsenen in England haben laut ONS-Schätzungen SARS-CoV-2 Antikörper.Auch die Zahlen nach Altersgruppen sind beeindruckend. Link: https://t.co/5Bh3xWVEmXLink zu Limitationen der Daten: https://t.co/fHNBGGDgVl pic.twitter.com/m2m3SR1QWl


Schweiz – 7 von 10 Personen im Kanton Freiburg haben Antikörper #


T-Zellen und B-Zellen als Nachweis für Immunität #

  • spezifische Immunantwort kann nur bei ausreichender Menge Vitamin D geschehen (Studie)
  • Antikörper können oft nach etwa 6 Monaten nur noch schwer nachgewiesen werden, sind aber trotzdem noch im Körper (Studie)
    • Die Gedächtnis-B-Zellen werden dauerhaft im Knochenmark aufbewahrt (wie übrigens auch die Gedächtnis-T-Zellen) und produzieren bei Bedarf wieder rasch neue Antikörper.
  • T-Zellen Immunität ist länger nachweisbar

Natürliche Immunität bei SarsCovII vollkommen adequat – Fauci im Mai 2020 #

  • In einem Interview mit national demographic im Mai 2020 äußert sich Fauci zur natürlichen Immunität bei SarsCovII
  • es ist offensichtlich, dass viele Menschen eine vollkommen adequate Immunantwort haben
  • er sieht die Immunität durch eine Impfung vergleichbar


Natürliche Immunität ist wohl wesentlich stärker als von Impfungen #

Aussage eines behandelnden Arztes des Sheba Krankenhauses in Israel

“Fast keine genesenen COVID-19-Patienten infizieren sich erneut im Vergleich zu Geimpften. Die Immunität als Folge einer Erkrankung ist wahrscheinlich viel wirksamer als ein Impfstoff.”

Michael Levitt on Twitter: "Incredible @daridorMy wording:Director of Department Infectious Diseases Sheba Hospital, Prof. Galia Rahav: "Almost no recovered COVID-19 patients are infected again compared to those vaccinated. Immunity as a result of a disease is probably much more effective than a vaccine." https://t.co/PnJTK0p9jf / Twitter"

Incredible @daridorMy wording:Director of Department Infectious Diseases Sheba Hospital, Prof. Galia Rahav: "Almost no recovered COVID-19 patients are infected again compared to those vaccinated. Immunity as a result of a disease is probably much more effective than a vaccine." https://t.co/PnJTK0p9jf


Daten aus Isreal: Israelis mit natürlicher Immunität nach durchgemachter Erkrankung viel weniger gefährdet für eine neue Infektion als Geimpfte #

offizielle Zahlen des israelischen Gesundheitsministerium aus der letzten Welle

  • 7.700 Cases festgestellt
  • 72 von denen waren schon mal infiziert (weniger als 1%)
  • mehr als 3k (knapp 40%) waren geimpft
  • Geimfpte stecken sich damit 7mal mehr an als Ungeimpfte

Daten aus Italien: Bei 98,8 Prozent der Getesteten waren nach 9 Monaten noch Antikörper gegen das Virus zu finden #

Italienische Forscher haben mehrfach das Blut von Bewohnern der Gemeinde Vo getestet, in der 2020 der erste Italiener an Covid-19 gestorben war – ihre Ergebnisse haben sie jetzt veröffentlicht.


Mini Studie in Goldmiene – 60% der geimpften infiziert, 0% der natürlich immunisierten #

Am 31. Mai 2021 wurde ein Goldgräber im Gesundheitszentrum von Cacao, Französisch-Guayana, positiv auf das schwere akute respiratorische Syndrom Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) getestet. Er arbeitete in einer legalen Goldmine, die 72 km von Cayenne entfernt (einschließlich 13 km Waldweg) im Amazonaswald liegt. Andere Arbeiter desselben Standorts wurden als symptomatisch gemeldet, obwohl ein großer Teil dieser speziellen Population im Vormonat eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus (COVID-19) erhalten hatte. Ein medizinisches Team begab sich vor Ort, um die 44 Mitarbeiter des Bergwerks zu untersuchen und zu überprüfen

  • die Hälfte infizerte sich von den 44, davon 87% symptomatisch, wirklich krank war aber niemand
  • 60% der geimpften betroffen
  • 75% der ungeimpften
  • 0% derer, die nicht geimpft waren und schon Covid hatten

Längsschnittstudie: Natürliche Immunität schützt und scheint langanhaltend zu sein #

20.07.2021

peer reviewed Studie durchgeführt mit 254 Patienten während der ersten Welle der Pandemie in Seattle und Atlanta (April 2020)

Probanden wurde über langen Zeitraum (250 Tage) beobachtet und beprobt
es wurden hochgradig standardisierte oder validierte Assays verwendet, die auch zur Bewertung der Immunität in aktuellen und laufenden klinischen Impfstoffstudien eingesetzt werden
71 % der Studienteilnehmer wiesen eine leichte Erkrankung auf, 24 % hatten eine mittelschwere Erkrankung und 5 % eine schwere Erkrankung.

  • Diese eingehende Längsschnittstudie zeigt, dass ein dauerhaftes Immungedächtnis bei den meisten COVID-19-Patienten besteht, auch bei solchen mit leichter Erkrankung
  • dies dient als Rahmen für die Definition und Vorhersage einer langlebigen Immunität gegen SARS-CoV-2 nach einer natürlichen Infektion
  • IGg Antikörper werden schnell gebildet was zeigt, dass das Immunsystem mit dem Erreger vertraut ist (Das Virus ist nicht neu)

Weitere Studien die bestätigen, dass natürliche Immunität robuster ist als Impfung: #


Deutsches Paar – nach 15 Monaten immer noch sehr hohe Antikörper Werte #


2011 – Drosten bestätigt, dass nach durchgemachter Infektion lebenlslanger Schutz besteht #

  • ab Minute 0:45 erklärt Drosten, dass man nach durchgemachter Infektion lebenslang immun sein solte

Neue Studie aus Innsbruck: starke T-Zellen verhindern schwerere Erkrankung #

bisher bekannt

  • je stärker die Erkrankung war, desto höher ist der gemessene Grad an AK im Blut nach einer Infektion
  • bei Menschen, die infiziert waren aber vielleicht gar nix gemerkt haben, ist der AK wert niedrig oder nicht vorhanden dafür haben diese spezifische T-Zellen entwickelt
  • -> Ein kompetentes Immunsystem wird mit Viren rasch fertig und muss nicht alle Reserven in die Schlacht werfen.

Studie der Uni Innsbruck vom 14.06.2021

37 COVID-19-Patienten mit leichtem (n = 11), schwerem (n = 15) oder kritischem (n = 11) Krankheitsverlauf wurden einbezogen

Das Durchschnittsalter aller Patienten lag bei 66 Jahren (28-88 Jahre), .

  • Die Daten zeigen eindeutig eine deutlich stärkere Erzeugung von SARS-CoV-2-spezifischen CD8+ T-Lymphozyten und eine höhere IFNγ-Produktion bei Patienten mit leichter im Vergleich zu Patienten mit schwerer oder kritischer COVID-19-Infektion
  • Bei allen Patienten wurden SARS-CoV-2-spezifische Antikörper mit ähnlicher neutralisierender Aktivität nachgewiesen, die höchsten Titer an Gesamt-IgG wurden jedoch bei kritischen Patienten beobachtet
  • Die Studie weist nach, dass robuste polyfunktionale CD8+ T-Zell-Antworten, die mit niedrigen Anaphylatoxinspiegeln einhergehen, mit milden Infektionen korrelieren
  • Darüber hinaus weisen die Daten darauf hin, dass hohe SARS-CoV-2-Antikörpertiter mit einem schweren Krankheitsverlauf verbunden sind

Zusammengefasst: Hat man zu Beginn einer Infektion einen Mangel an Lymphozyten (T-Zellen) sind Erkrankung und auch schwerere Verläufe zu erwarten. Der Körper beginnt dann Antikörper in größeren Mengen zu produzieren und schafft es nach einiger Zeit die Viren zu besiegen.

Den Unterschied macht ein kompetentes Immunsystem, das mit allen benötigten biochemischen Substanzen (= Vitamine, Spurenelemente und für die Produktion von T-Zellen benötigte Aminosäuren- vor allem Lysin und Methionin) ausreichend versorgt ist

Leichte Covid-Verläufe zeigen starke T-Zellen Reaktion – Studie MedUni Innsbruck –


Studie aus US – weniger als 1% der natürlich immunen Personen infizieren sich erneut #

Studie der University of Missouri School of Medicine und MU Health vom April 2021

Forscher haben Daten aus 62 US-Gesundheitseinrichtungen mit 9k Patienten überprüft
analysierte wurden Daten von Patienten, die zwischen Dezember 2019 und November 2020 serielle Tests erhielten

Das Ergebnis der Studie ist offenbar sehr vertrauenswürdig, da tatsächlich mit Covid erkrankte Personen betroffen waren – es wurde also nicht nur das Ergebnis des PCR-Testes als proof genommen

  • von mehr als 9.000 untersuchten US-Patienten mit einer schweren COVID-19-Infektion, wurden nur 0.7% erneut krank, wobei die durchschnittliche Reinfektionszeit 3,5 Monate nach einem ersten positiven Test betrug
  • Von den 63 neuerlich Infizierten starben zwei (3,2 %)
  • Risiko Faktoren für eine erneute Infektion:
    • Hautfarbe (nicht weiß)
    • Asthma und Nikotinabhängigkeit
  • Wird das Immunsystem durch Krankheiten oder Adipositas geschwächt, so steigt die Wahrscheinlichkeit einer Re-Infektion

Antikörper nehmen nach Impfung 8 Mal stärker ab als nach Infektion #

non peer reviewed Studie aus Israel, August 2021

2 653 Personen mit 2 Impfdosen wurden mit 4 361 genenesen Personen ohne Impfung verglichen

Zeitraum: Januar – Juli 2021

  • Bei geimpften Personen sanken die Antikörpertiter in jedem Folgemonat um bis zu 40 %, während sie bei der nicht geimpften Gruppe um weniger als 5 % pro Monat abnahmen
  • Die Level an AK waren zwar auch wesentlich höher bei den geimpften
  • Der Abfall der AK bei geimpften findet wesentlich schneller statt und gleicht fast schon einem Impfversagen


Bisher größte Studie zum Vergleich nat. Immunität vs. Impfung #

Israelische Studie (pre-print) aus dem August 2021
retrospektive Beobachtungsstudie auf großer Datenbasis des isr. Gesundheistministeriums, in der drei Gruppen verglichen wurden: (1) SARS-CoV-2-naive Personen, die mit zwei Dosen des BioNTech/Pfizer mRNA-Impfstoffs BNT162b2 geimpft wurden, (2) zuvor infizierte Personen, die nicht geimpft wurden, und (3) zuvor infizierte und mit einer Dosis geimpfte Personen. Es wurden drei multivariate logistische Regressionsmodelle angewandt
vier Ergebnisse ausgewertet: SARS-CoV-2-Infektion, symptomatische Erkrankung, COVID-19-bedingte Krankenhausaufenthalte und Tod.

Follow-up-Periode vom 1. Juni bis 14. August 2021

  • Infektion trotz Impfung ist 13 mal wahrscheinlicher
  • symptomatische Infektion 27 (!) mal wahrscheinlicher als die natürliche Reinfektion
  • Genesene impfen nutzt kaum
    • Um genau zu sein weisen die Autoren explizit auf einen Benefit des „Drüberimpfens“ hin, das auch bei uns absurderweise von der Regierung für Genesene nach spätestens 6 Monaten verlangt wird
    • Die absolute Risikoreduktion dadurch ist jedoch verschwindend gering, NW-Risiko bleibt
  • Die Studie verwendet noch eine alternative Berechnungsmethode, bei der Zeitpunkt der Erstimmunisierung (Infektion oder Impfung) berücksichtigt wird:
  • Genesene sind auch hiernach immernoch 7 mal besser gegen Hospitalisierung geschützt als Biontec-Vollgeimpfte!
“It’s a textbook example of how natural immunity is really better than vaccination,” says Charlotte Thålin, a physician and immunology researcher at Danderyd Hospital and the Karolinska Institute who studies the immune responses to SARS-CoV-2 . “To my knowledge, it’s the first time [this] has really been shown in the context of COVID-19.”
Fazit: “Natürliche Immunität bringt im Vergleich zu einer Zwei-Dosen Biontec-Impfung länger anhaltenden und stärkeren Schutz gegen Infektion, symptomatische Erkrankung sowie Hospitalisierung bei einer Infektion mit SARScov2/Delta“
Twitter: CoronaRealism

AAAS
AAAS



Kohortenstudie mit 616.000 Personen – eine Neuinfektion nach einer durchgemachten SarsCov II Infektion ist äußert selten #

Überprüfung von 11 Kohortenstudien mit ~616K SARSCoV2-Antikörper+ Personen, die bis zu 10 Monate lang beobachtet wurden

veröffentlicht im Mai 2021 in Ireland – peer reviewed

  • “Reinfektion war ein seltenes Ereignis (mediane Reinfektionsrate: 0,27 %, Bereich: 0 %-1,1 %),
  • keine Studie konnte über einen Anstieg des Reinfektionsrisikos im Laufe der Zeit berichteten
Studie:hier

Forscher der Charité: Cornavirus ist dem Immunsystem bekannt #

Bestimmte Immunzellen, die Menschen in der Vergangenheit gegen Erkältungscoronaviren gebildet haben, stärken die Immunreaktion gegen SARS-CoV-2 – sowohl während der natürlichen Infektion als auch nach einer Impfung. Das zeigen Forschende der Charité – Universitätsmedizin Berlin, des Berlin Institute of Health in der Charité (BIH) und des Max-Planck-Instituts für molekulare Genetik (MPIMG) in einer aktuellen Studie im Fachmagazin Science*. Diese „Kreuzimmunität“ nimmt mit zunehmendem Alter ab. Das könnte dazu beitragen, dass ältere Menschen an COVID-19 häufiger schwer erkranken und bei ihnen der Impfschutz oft schwächer ausfällt als bei Jüngeren

Drosten ist ein Autor dieser Studie und sagte noch am 30.09. im NDR Podcast:


Charitè Studie: SARS-CoV-2 weder neuartig noch einzigartig – Kreuzimmunität durch T-Zellen von Corona-Erkältungsviren –

Zusammenfassung von 21 Studien #


Daten aus UK – Risiko einer erneuten Infektion bei Gensesen ist ca. 0,004% #

  • Das Office for National Statistics (ONS) hat festgestellt, dass COVID-19-Reinfektionen selten und milder sind als Erstinfektionen.
  • Mit einem Wert von 0,004% ist das Risiko jedenfalls weit geringer als das von gravierenden Nebenwirkungen durch eine Impfung.

Neue systematische Überprüfung: Genese haben eine ebenso vollständige oder bessere Immunität gegen eine Reinfektion als die Impfstoffe #

US Studie “A Systematic Review of the Protective Effect of Prior SARS-CoV-2 Infection on Repeat Infection”

Ergebnisse basieren auf 10 Studien die ausgewertet wurden

  • relatives Risiko (nicht absolut!) einer Re-Infektion ist ca. 90% geringer
  • Schutz hält mindestens 10 Monate

Alle Studien auf einen Blick (Sept. 2021) #

Jay Bhattacharya on Twitter: "At this point, that there is strong and durable immunity after recovery from COVID is the second most well-documented scientific fact established during the epidemic.#1 on this list? Lockdowns kill.@collateralglbl @brownstoneinst https://t.co/i7bOKSoOYQ / Twitter"

At this point, that there is strong and durable immunity after recovery from COVID is the second most well-documented scientific fact established during the epidemic.#1 on this list? Lockdowns kill.@collateralglbl @brownstoneinst https://t.co/i7bOKSoOYQ


Zusammenfassung von 29 Studien, welche die Wirksamkeit der natürlichen Immunität zeigen #


Selbst Krankehausmitarbeiter mit Kontakt zu Corona-Patienten sind sehr stark geschützt #

Studie bei Spitalsmitarbeitern im mittleren Westen der USA

pre print, 12.09.2021
Kohortenbeobachtungsstudie untersucht Zufallsstichprobe von 2.625 Teilnehmern, die eine COVID-19-Infektion durchgemacht hatten, auf eine spätere COVID-19-Infektion

Eingeschlossen wurden erwachsene Mitarbeiter des Gesundheitswesens, die an einer Forschungsstudie mit Schwerpunkt auf SARS-CoV-2-Antikörpern teilnahmen (N = 16.357) und mindestens ein positives PCR-Testergebnis zwischen dem 1. März 2020 und dem 10. Januar 2021 hatten (N = 2.625). Der primäre Endpunkt war die COVID-19-Reinfektionen, definiert als eine nachfolgende COVID-19-Infektion ≥ 90 Tage nach der vorherigen Infektion.

  • Von 2.625 Teilnehmern hatten während des 10-monatigen Studienzeitraums 156 (5,94 %) nach der Erstinfektion eine COVID-19-Reinfektion
  • Von diesen 156 Teilnehmern die eine Reinfektion erlebten, hatten 26,92% eine COVID-klinische Rolle, 110 (70,51 %) eine klinische Rolle und 4 (2,56 %) hatten nicht-klinische Aufgaben innerhalb des Gesundheitssystems
  • klinische Teilnehmer hatten ein um 3.5fach höheres Risiko einer erneuten Infektion
  • COVID-19-Wiederinfektion betrug 0,35 Fälle pro 1.000
  • oder 1 Infektion mindestens pro 2857 Tagen (etwa 8,1 Jahre)
-> eine COVID-19-Reinfektion, definiert als Folgeinfektion ≥ 90 Tage nach einer früheren Infektion, ist selten, selbst bei einer Stichprobe von Beschäftigten im Gesundheitswesen mit häufiger Exposition

Studie aus Italien – Chance für erneute Infektion liegt bei 0.31% #

Studie aus der Lomarbei Ende Mai 2021 im Jama IM (open article)

Basis: 122 007 PCR test results
  • Während der Nachbeobachtungszeit (Mittelwert [SD], 280 [41] Tage) wurden 5 Reinfektionen (0,31%; 95% CI, 0,03%-0,58%) in der Kohorte von 1579 positiven Patienten bestätigt.
  • Nur ein Patient wurde stationär aufgenommen, und vier Patienten hatten eine enge Beziehung zu Gesundheitseinrichtungen (zwei Patienten arbeiten in Krankenhäusern, ein Patient erhielt wöchentlich Transfusionen, und ein Patient lebte im Ruhestand in einem Pflegeheim).
  • Das mittlere (SD) Intervall zwischen Primärinfektion und Reinfektion war länger als 230 (90) Tage.
  • Die Inzidenz pro 100k liegt bei Reinfektionen bei 1 und bei Neuinfektionen bei 15
Twitter: Source

Qatar Studie; 0.3% haben eine Neuinfektion nach durchgemachter Infektion #

Studie aus Qatar im April 2021

Rund 43k Personen mit positiven AK-Test wurden in Qatar auf Neuinfektion untersucht

  • von den knapp 43k hatten nur 129 eine Neuinfektion = 0.3%
  • Die Inzidenzrate der Neuinfektion in Abhängigkeit vom Monat der Nachbeobachtung zeigte keine Anzeichen für ein Nachlassen der Immunität in den mehr als sieben Monaten der Nachbeobachtung
  • Risiko für Personen, die keine Infektion hatten war bis zu 20mal so hoch
  • Die Reinfektionen waren weniger schwerwiegend als Primärinfektionen.
  • Nur eine Reinfektion war schwer, zwei waren mittelschwer, und keine war kritisch oder tödlich.