Corona ist nicht das Problem in den Staaten, das Problem sind Lockdowns und Übergewicht #

  • USA hat große Übersterblichkeit in 2020 (24% über normal)

  • Die Scandinavischen Staaten hatten das nicht
  • vor allem sieht man eine größere Übersterblichkeit in jungen Altersgruppen
  • das deutet darauf hin, dass diese nicht an Corona sondern an den Folgen des Lockdowns gestorben sind
  • so gab es z.B. einen Anstieg bei Toten durch Drogen und durch Selbstmorde
  • Selbst wenn wir die Zahl der Todesfälle durch Covid für bare Münze nehmen, wurde sie durch etwas anderes um weitere 33 % erhöht
  • Es wurden Menschen getötet, die nicht sterben mussten, und es wurde versäumt, den Schaden zu mindern
  • Wenn Begleiterkrankungen wie Fettleibigkeit, Typ-2-Diabetes und unkontrolliertem Bluthochdruck nicht da sind, senkt dies das Covid-Risiko um 93 %!! (Corona und Übergewicht – Studien hier)
  • Warum also geht es in der US-Gesundheitspolitik nur darum, Krankheiten zu behandeln, indem man den Kranken Medikamente verkauft?
  • Die tatsächliche Pandemie in den USA ist Übergewicht
  • und Covid hat dieses Problem massiv verstärkt
  • Kalifornien und Texas haben fast identische Zahlen
  • trotz Kaliforniens Abriegelungen und Masken und Texas’ “rücksichtsloser” Wiedereröffnung
  • “Wenn es so aussieht, als ob keine dieser Interventionen eine Rolle spielt, dann liegt das daran, dass keine dieser Interventionen eine Rolle spielt”

Ian Miller on Twitter: "Well we"re approaching a year of California & Texas having nearly identical numbers despite California"s lockdowns & masks and Texas"s "reckless" re-openingIf it looks to you like none of these interventions matter at all, it"s because none of these interventions matter at all pic.twitter.com/MV8sItP3kd / Twitter"

Well we"re approaching a year of California & Texas having nearly identical numbers despite California"s lockdowns & masks and Texas"s "reckless" re-openingIf it looks to you like none of these interventions matter at all, it"s because none of these interventions matter at all pic.twitter.com/MV8sItP3kd

Excess deaths US Staates 2020-2021 #

Ben Marten on Twitter

Ben on Twitter: "New tab "Ranking" based on all-cause excess mortality since pandemic start, now available on https://t.co/l5Dok9pvMY#Covid #Covid19 #Corona #Coronavirus pic.twitter.com/ogsXqhSKB0 / Twitter"

New tab "Ranking" based on all-cause excess mortality since pandemic start, now available on https://t.co/l5Dok9pvMY#Covid #Covid19 #Corona #Coronavirus pic.twitter.com/ogsXqhSKB0

Source: hier

Age adjusted Covid Deaths US 2020 #

Connecticut, Massachusetts & New York #

  • Connecticut, Massachusetts & New York haben seit 16 Monaten fast identische Kurven
  • trotz unterschiedlicher Regeln zu verschiedenen Zeiten
  • Interventionen “funktionieren” im Grunde nie oder machen überhaupt keinen Unterschied

Excess Deaths US in der Gruppe 25-44 erreichen Höchststand (Juni 2021) #

Michael Levitt on Twitter: "Important data at Ben Marten"s @BenMarten site at http://us@mortality.comExcess death of 25-44 olds is approaching record high levels, while that of 75-84 year olds is plummeting.Is this from low vaccination rates or high impact on 25-44 yr-olds of lockdown social disruption? pic.twitter.com/opnzCRGnjg / Twitter"

Important data at Ben Marten"s @BenMarten site at http://us@mortality.comExcess death of 25-44 olds is approaching record high levels, while that of 75-84 year olds is plummeting.Is this from low vaccination rates or high impact on 25-44 yr-olds of lockdown social disruption? pic.twitter.com/opnzCRGnjg

Excess deaths in 2017 höher als Covid Deaths 2020 #

„Wir wollen die enormen Verluste durch COVID-19 in den USA und anderswo nicht klein reden – es ist nur eine hilfreiche Perspektive, um die Übersterblichkeit in den USA in Bezug zu setzen“, sagt Yana Vierboom, Forscherin am Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) in Rostock.

  • Das CDC gibt für das Kalenderjahr 2020 an, dass in den USA 376.504 Todesfälle auf COVID-19 zurückzuführen sind.
  • Die Demograf*innen schätzen die Übersterblichkeit im Jahr 2017 in ihrem Vergleich auf 401.000 Todesfälle – demnach etwas höher.
  • Insgesamt gingen 2020 in den USA 4,41 Millionen Lebensjahre durch COVID-19 verloren.
  • Das ist nur ein Drittel der 13,02 Millionen Lebensjahre, die in den USA bereits im Jahr 2017 durch Übersterblichkeit verloren gingen. -> die Menschen, die an COVID-19 starben, sind im Durchschnitt viel älter, als jene Menschen, die im Jahr 2017 als überzählige Todesfälle identifiziert wurden.

Max Planck Institute for Demographic Research

Neue excess deaths Welle im September #

Ben on Twitter: "The US is seeing a massive excess wave again...#Covid #Covid19 #Corona #Coronavirus pic.twitter.com/s8IvRrdsoE / Twitter"

The US is seeing a massive excess wave again...#Covid #Covid19 #Corona #Coronavirus pic.twitter.com/s8IvRrdsoE